Tübinger Jakobusweg
Tübingen - Rottenburg am Neckar - Hechingen - Horb am Neckar - Rangendingen

   
   Zur Detailansicht Bild anklicken
   


Der Tübinger Jakobusweg führt von Tübingen über Rottenburg am Neckar und Rottenburg am Neckar-Dettingen nach Hechingen. Eine Ergänzung des Weges verbindet Horb am Neckar mit Rangendingen und Hechingen und schafft so eine Verbindung zwischen den großen historischen Fernwegen, dem Neckar-Baar-Jakobusweg, dem Kinzigtäler Jakobusweg und dem Beuroner Jakobusweg.

Hauptweg: 13/16 Kilometer, Ergänzung: 24 Kilometer



Hauptweg: Rottenburg am Neckar - Dettingen - Hechingen (13/16 Kilometer)
Ergänzung: Horb am Neckar - Rangendingen (24 Kilometer)


Sehenswürdigkeiten

Hechingen-Stein: Römisches Freilichtmuseum „Villa Rustica“

Hechingen: ehem. hohenzollerische Residenzstadt; Stiftskirche St. Jakob: Statue und Wandbild des hl. Jakobus; Hohenzollerisches Landesmuseum im „Alten Schloss“; ehem. Synagoge; Villa Eugenia; ehem. Franziskanerkloster St. Luzen: Renaissance-Klosterkirche mit Kreuzweg und Kalvarienberg, Wallfahrtsort, Übernachtungsmöglichkeit

Rangendingen: Kirche zum Hl. Kreuz des ehem. Dominikanerinnenklosters; St.-Josef- oder Wendelinskapelle; Kreuzweg

Haigerloch-Bad Imnau: Jakobuskirche (1779/83) mit Statue des hl. Jakobus; Stahlbad Imnau (Hotel Fürstenhof mit Heilwasserquelle)